1972/73 by a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Dipl.-Ing. Reinhart Kühn

By a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Dipl.-Ing. Reinhart Kühn (auth.), a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Dipl.-Ing. Reinhart Kühn (eds.)

Show description

Read or Download 1972/73 PDF

Similar german_4 books

Web-Datenbanken: Einsatz objekt-relationaler Datenbanken für Web-Informationssysteme

Zahlreiche Informationen werden heute über Web-Informationssysteme (WIS) zur Verfügung gestellt. Jedoch ist es schwierig, das Angebot aktuell zu halten und das schnelle Auffinden von Informationen zu ermöglichen. Der Einsatz von ORDBS (objekt-relationale Datenbanksysteme), die durch SQL:1999 den künftigen Datenbankstandard darstellen, verspricht eine Reduzierung dieser Probleme.

Systemanalyse: Einführung in die mathematische Modellierung natürlicher Systeme

Unser Buch "Systemanalyse" ist in seiner artwork völlig neu auf dem Markt. Es ist ein deutschsprachiges Lehrbuch für Studierende im Grundstudium der angewandten Naturwissenschaften. Im Vordergrund steht die Vermittlung eines echten Systemverständnisses, bzw. welche Annahmen und Vereinfachungen müssen getroffen werden, um reale natürliche Systeme modellieren zu können.

Binnenverkehrswasserbau: Schleusenanlagen

Schleusen und Hebewerke dienen als Abstiegsbauwerke zur Uberwindung vorhandener Gefallestufen in Schiffahrtskanalen und staugeregelten Flussen. Fur den Verkehrsablauf auf einer Wasserstrasse stellen sie stets einen Engpass dar. Bei der Planung neuer Schiffahrtskanale und dem Ausbau vorhandener Wasserstrassen kommt deshalb der richtigen Wahl und Bemessung der erforderlichen Abstiegsbauwerke eine besondere!

Additional info for 1972/73

Sample text

21 Die Ausbauplanungen Auf Grund technischer und wirtschaftlicher Uberlegungen sind drei Regelquerschnitte, wie sie in Abb. 5 dargestellt sind, entwickelt worden. -=-~- .. ~~lS! 0 - .... -------_ 1 . 0 I 3,5 F - 166,75 m'. r~-- ---------- ... --- , Ie -__________ __ _____ J _ ___ _ __ _ _ ____ -, - -----+1----114200 8 ,25 . , n - 7 Abb. 5. Alter Kanalquerschnitt mit den drei Ausbauquerschnitten. gegeben. Er fiigt sich am natiirlichsten in die Landschaft ein und laBt eine Begriinung der Boschungen oberhalb der Wasserlinie zu.

An Brticken sind 268 StraBen- und Wegebrticken und 40 Eisenbahnbrticken neu bzw. in einzelnen Fallen umzubauen, fUr 192 Dtiker werden Ersatzbauwerke erforderlich bzw. wird in einzelnen Fallen eine Anpassung durch Verlangerung notwendig. Beim Neubau der Duker ist verschiedentlich die Zusammenfassung mehrerer alter Dtiker in einem neuen Bauwerk moglich. 4. 1 Allgemeines zur Bauansfiihrnng Der Ausbau vorhandener WasserstraBen unterscheidet sich yom Bau neuer ktinstlicher WasserstraBen im wesentlichen dadurch, daB der Ausbau in der Regel am Kanal- oder FluBbett weitgehend unter Wasser und bei laufendem Schiffsverkehr zu erfolgen hat, wahrend neue ktinstliche WasserstraBen vorwiegend im Trockenen und ohne gegenseitige Behinderung des Baubetriebes und des Verkehrs hergestellt werden konnen.

14 Abb. 14. Absenken eines Stahlrohrdiikers in die vorbereitete Baugrube (Querrinne). zeigt die Absenkphase eines eingeschwommenen Stahldukers. Hernach folgt die Abdeckung des Dukers und die Herstellung der Kanalsohle in diesem Bereich sowie die Errichtung des EinlaBund des AuslaBbauwerkes. Fur das Einschwimmen eines Dukerrohres, das meistens nur wenige Stunden dauert, ist eine kurzfristige vollige Schiffahrtssperre im Bereich der Dukerbaustelle notwendig. Die zweite Baumethode, das Unterfahren des Kanalbettes im Vortrieb, kann ohne Beruhrung des Schiffsverkehrs durchgefuhrt werden.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 14 votes